AMK

Termine

28.-30.November 2017
Halle 4, Stand 4-210
29.Nov-02.Dez 2017
Halle 2, Stand M50

AMK@social

Am Anfang einer Erfolgsgeschichte steht immer eine Herausforderung. Ob technisch oder menschlich, Herausforderungen machen das Leben erst spannend. Sich diesen Herausforderungen zu stellen erfordert Mut, Weitsicht, Energie und Offenheit. All diese Eigenschaften zeichnen den Mann aus, der untrennbar mit dem Namen AMK verbunden ist: Arnold Müller. Im Jahre 1963 hat sich Arnold Müller der größten Herausforderung seines Lebens gestellt und mit der eigenen Entwicklung und Produktion von Einbau- und Sondermotoren begonnen.

Von Anfang an galt sein Interesse spezifischen Problemlösungen, die man auf dem Markt bis dahin noch nicht kannte. "Geht nicht", gab es für den Pionier aus Kirchheim nicht, denn er teilte die Ansicht des berühmten Albert Einsteins "Alles Denkbare ist machbar". Seit jeher war Arnold Müller bereit, neue Wege zu beschreiten und seine Mitarbeiter dafür zu begeistern. Er schaffte es, neue Impulse aufzunehmen, mit neuen Ideen zu kombinieren und dennoch nicht das Gefühl für das Wesentliche zu verlieren.

Zahlreiche Innovationen auf dem Gebiet der elektrischen Antriebs- und Steuerungstechnik verdeutlichen die Innovationskraft und die kontinuierliche Entwicklung des Unternehmens über Jahrzehnte.

Ob Luftkompressoren, Lenkhilfeantrieb, Getriebemotoren, AC-Servo- und Hauptantriebe oder hochintelligente Motion Control Systeme: In jedem einzelnen Produkt steckt auch ein Stück Pioniergeist von Arnold Müller. Sein Engagement und seine Intuition waren und sind der "Motor" der beispielhaften Entwicklung von AMK.

Termine

28.-30.November 2017
Halle 4, Stand 4-210
29.Nov-02.Dez 2017
Halle 2, Stand M50

AMK@social